Corona-Vorschriften

Liebe Gottesdienstbesucherinnen und Gottesdienstbesucher,
liebe Christinnen und Christen,

aus aktuellem Anlass und um der Pandemie Coronavirus entgegenzuwirken, sind folgende Regelungen für die Mitfeier des Gottesdienstes in unseren Kirchen bitte strikt einzuhalten:
 · Tragen Sie Ihre eigene Mund-Nasen-Schutzmaske während des Betretens und Verlassen der Kirche, auch während des Gottesdienstes und bitte auch dann, wenn Sie mitsingen wollen.
 · Bitte nennen Sie am Eingang Ihren vollständigen Vor- und Nachnamen mit Anschrift. (Diese Angaben werden vom Empfangsdienst in eine Liste eingetragen. Der Nachweis über den Besuch des Gottesdienstes dient der eventuellen Nachverfolgung einer Infektionskette. Die Liste mit den persönlichen Angaben wird vier Wochen sicher aufbewahrt und nach Ablauf der Frist nach geltenden Datenschutzrichtlinien vernichtet).
 · Der Mindestabstand zueinander von 1,5 m ist einzuhalten.
· Vermeiden Sie jeglichen Körperkontakt zu anderen Gottesdienstbesuchern.
 · Vorhandene Gebetbücher werden aus hygienischen Gründen nicht zur Verfügung gestellt. Bringen Sie zum Gottesdienstbesuch Ihr eigenes Gotteslob mit.
 · Nehmen Sie bitte nur auf den gekennzeichneten Stellen Platz. (Personen aus einem Haushalt).

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist grafik.png

 · Die Handreichung beim Friedensgruß entfällt.
 · Achten Sie besonders beim Gang zur Kommunion auf den einzuhaltenden Mindestabstand zu der Person vor Ihnen. Gehen Sie nicht durch den Mittelgang, sondern über das jeweilige Seitenschiff zurück an Ihren Platz.
 · Mundkommunion ist nicht möglich.
 · Das Körbchen für die Kollekte steht im Ausgangsbereich.
 · Bitte verlassen Sie die Kirche über den als Ausgang gekennzeichnet Ausgang mit entsprechendem Mindestabstand.
 ·Machen Sie vor und nach dem Gottesdienst Gebrauch von den zur Verfügung gestellten Handdesinfektionsmitteln.
·Den Hinweisen bzgl. Mindestabstand, Sitzordnung, Betreten und Verlassen der Kirchen sowie der Gang zum Empfang der Kommunion durch den Empfangsdienst, den schriftlichen Aushängen und den mündlichen Ansagen unmittelbar vor dem Gottesdienst ist Folge zu leisten.

Wir appellieren an Ihr Verantwortungsbewusstsein und an Ihre Bereitschaft, zum Wohle unserer älteren und gesundheitlich vorbelasteten Mitmenschen solidarisch in der nächsten Zeit den von Fachleuten und dem Bundesgesundheitsministerium genannten Empfehlungen und Vorgaben zu folgen, und uns alle damit zu schützen. Es ist eine Zeit, in der wir gezwungen werden, unsere lieb gewonnen Abläufe neu zu sortieren und uns in Verzicht und Neuorientierung zu üben.

Wir danken für Ihr Verständnis – bleiben Sie gesund!