Aktuelles

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag, 26.09.2021, 10.30 Uhr gestaltet das Corona-Ensemble des Kirchenchors Schwemlingen das Hochamt. Zur Auführung gelangen:
Johannes Brahms: Gegrüßet, Maria du Mutter der Gnaden
Max Reger: Sei Mutter der Barmherzigkeit
Caesar Franck: Ave Maria
W.A. Mozart: Missa brevis in G, KV 140
Bernhard Haupenthal, Chorleiter, Kirchenchor Schwemlingen

 

Am vergangenen 01. August feierten wir in der Hilbringer Pfarrkirche eine musikalische Vesper. Es musizierte eine Gruppe von Sängerinnen und Sängern aus verschiedenen Chören der Pfarreiengemeinschaft unter der Leitung von Francesco Bernasconi.

Wir bedanken uns herzlich für die großzügigen Spenden. Der Erlös von 150,00€ wird nicht, wie sonst üblich, für die Belange der Kirchenmusik eingesetzt, sondern kommt der Bistumsaktion für die Hilfe der Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal zugute.

Francesco Bernasconi
Dekanatskantor im Dekanat Merzig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der Kirchenmusik
Die Orgel ist Instument des Jahres 2021, und unsere Hilbringer Orgel wird gleichzeitig in ihrer jetzigen Gestaltung 40 Jahre alt. Trotz aller Schwierigkeiten wollen wir diese schöne Gelegenheit nutzen und uns allen in der liturgischen-musikalischen Form der Vesper immer wieder eine besondere Zeit schenken. Nach dem gelungenen Auftakt am vergangenen 16. Mai werden wir deshalb im Laufe des Jahres weitere Termine planen, über die wir zu einem späteren Zeitpunkt informieren werden.
Wir bedanken uns herzlich bei denjenigen, die die letzte Vesper besucht haben und uns eine Spende haben zukommen lassen. Falls Sie uns weiterhin uinterstützen möchten, benutzen Sie bitte dafür unser Spendenkonto: DE86 5935 1040 00002336 27.

Auf Wunsch erstellen wir Ihenn gerne eine Spendenquittung, die Sie im Zentralbüro der Pfarreiengemeinschaft, Tel.: 06861/2580 oder per E-Mail: pfarrbuero@pfarreien-hilbringen.de anfordern können. Unsere Kirchenmusik können Sie aber auch zu Hause erleben: besuchen Sie unseren YouTube Kanal https://www.youtube.com/channel/UCg5-yVXPZeikC-bq2e7gxCQ mit Videobeiträgen aus unseren Veranstaltungen!
Francesco Bernasconi
Dekanatskantor im Dekanat Merzig

Mein Herz dichtet ein feines Lied
Musikalische Vesper zum 40. Orgeljubiläum 

“Wenn nun der Geist Gottes über Saul kam, so nahm David die Harfe und spielte mit seiner Hand; so erquickte sich Saul, und es ward besser mit ihm, und der böse Geist wich von ihm” (1. Buch Samuel, 16: 23). Wie es einmal für König Saul war, so kann es auch für uns heute sein: wenn alles düster erscheint, kann die Musik uns dennoch ein Licht bringen. Und selbst wenn wir nicht mit voller Stimme singen dürfen, so können wir es innerlich tun, wie es im Psalm 45 heißt: “Mein Herz dichtet ein feines Lied!”.

Eine gute Gelegenheit dafür ist der 40. Geburtstag der Hilbringer Orgel. Am Sonntag, 16. Mai um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Petrus in Ketten wollen wir sie mit einer Vesper feiern, die unter diesem Titel steht. Hausorganist Francesco Bernasconi wird ein festliches musikalisches Menü servieren und dabei seltene Facetten der Orgel präsentieren, die im 2021 auch den Titel Instrument des Jahres trägt.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende für die Kirchenmusik gebeten. Es gelten die üblichen Corona-Auflagen.

 

Musik in der Karwoche und an Ostern: ein Überblick

Eine besondere musikalische Begleitung der Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern wird auch dieses Jahr nicht fehlen – natürlich coronakonform in kleiner Besetzung. Ein Quartett des Jugendchores Querbeet übernimmt die Gestaltung des Gottesdienstes an Gründonnerstag (Hilbringen, 18.00 Uhr). An Karfreitag wird in Hilbringen (15.00 Uhr) ein Quartett des Hilbringer Kirchenchores, in Mondorf (17.00 Uhr) eine Männerschola singen. Die Osternacht wird in Hilbringen (20.00 Uhr) wieder von den Sängern des Jugendchores, in Schwemlingen (21.00 Uhr) von Kantorengesang begleitet. Am Ostersonntag singt in Büdingen (10.30 Uhr) ein Familienchor unter der Leitung von Michael Kleber; in Mondorf (10.30 Uhr) erklingt solistischer Gesang.

Eine neue Videoreihe unserer Kirchenmusik

Auf dem YouTube-Kanal der Pfarreiengemeinschaft, sowie auf unserer Homepage unter Musikalischer Impuls, ist eine neue Videoreihe abrufbar. Unter dem Titel Impressionen: Musik aus der Pfarreiengemeinschaft Merzig-Hilbringen erscheinen in loser Folge Aufnahmen von Aufführungen, die im Gottesdienst, aber auch konzertant, in unseren Kirchen erklungen sind. Auf diesen Weg wollen wir allen, die nicht dabei sein konnten, oder sie einfach noch einmal genießen möchten, die Gelegenheit anbieten, besondere musikalische Momente auch von zu Hause zu erleben. Die nächsten Veröffentlichungen sind für Palmsonntag und Karfreitag vorgesehen.

 Vorschau: ein Orgelgeburtstag

Die Orgel der Hilbringer Pfarrkirche wird in diesem Jahr 40 Jahre alt.  

Trotz aller Schwierigkeiten wollen wir dieses Jubiläum feiern und ihr die Möglichkeit gönnen, sich in Festtagskleidung zu präsentieren in einer Reihe von Orgelvespern. Die erste, mit dem Hausorganisten Francesco Bernasconi, wird am Sonntag, 16. Mai stattfinden. Die weiteren Termine und Gastspieler werden im Laufe des Jahres rechtzeitig bekannt gegeben.

 Rückblick: Abendlob am Sonntag Laetare

Am vergangenen 14. März feierten wir ein Abendlob in der Hilbringer Pfarrkirche. Zu Gast waren, wie schon oft, zwei junge Künstler der Musikhochschule Saar: der Bariton Marco Barbon und die Cellistin Jasmin Blomenkamp. Sowohl zusammen als auch einzeln präsentierten sie vielfältige Facetten der Barockmusik (unter anderen aus der Matthäuspassion von J. S. Bach) im Rahmen einer Vesper, einer – wie Pastor Peter Frey in seiner Begrüßung sagte – altehrwürdigen Gottesdienstform, die Musik und Gebet vereint. Begleitet wurden sie an der Orgel von Dekanatskantor Francesco Bernasconi, den liturgischen Gesang übernahm Daniel Johannes.

Wir freuen uns, dass trotz der Umstände viele Menschen das Abendlob besucht haben und bedanken uns herzlich für die großzügigen Spenden. Dadurch ist es uns weiterhin möglich, junge selbstständige Künstler zu unterstützen und Ihnen auch in Zukunft kirchenmusikalische Veranstaltungen anzubieten.

Der Advent bleibt nicht stumm:
Vorweihnachtliche Musik in der Pfarreiengemeinschaft Merzig-Hilbringen

Musik gehört zur Vorweihnachtsstimmung genauso wie der Adventskranz. Obwohl Konzerte derzeit nicht erlaubt sind, bleibt es in der Pfarreiengemeinschaft Merzig-Hilbringen nicht ganz still, und das nicht nur durch den Klingenden Adventskalender, der auf YouTube täglich ein musikalisches Türchen anbietet (Klingender Adventskalender | Pfarreiengemeinschaft Merzig-Hilbringen (pfarreien-hilbringen.de)).

Auch jeder Gottesdienst an den Adventswochenenden wird durch verschiedene Formationen musikalisch bereichert (natürlich unter strenger Einhaltung der geltenden Regeln). Dabei musizieren nicht nur engagierte Mitglieder aus den Chören der Pfarreiengemeinschaft. Auf dieser Weise wird auch jungen freischaffenden KünstlerInnen aus der Region eine Möglichkeit zum Auftritt gegeben.

Man darf sich auf große Vielfalt freuen: Musik aus unterschiedlichen Stilrichtungen, sowohl vokal als auch instrumental.


Junge Stimmen zu Besuch in Hilbringen, Pfarrkirche St. Petrus in Ketten

Im Juni durften und dürfen sich die Gottesdienstbesucher in Hilbringen auf eine musikalische Vielfalt freuen. In der Vorabendmesse samstags um 18 Uhr haben wir bis Monatsende drei jungen Musikerinnen zu Gast. Am 13. Juni sang Alina Berger (Sopran) Stücke von J.S. Bach, Felix Mendelssohn, G.F. Händel und Jakob Arcadelt. Es folgen nun zwei weitere Termine. Am 20. Juni wird Ulrike Bleif (Alt und Querflöte) uns besuchen. Am 27. Juni wird Anna Heib (Sopran) diese kleine Reihe abschließen. So wollen wir auch in dieser Zeit, in der der Gemeindegesang nur eingeschränkt möglich ist, nicht auf die liebevoll gestaltete Kirchenmusik verzichten, auf der wir immer Wert legen.

 

 

 

 

 

Kirchenmusik in St. Laurentius zu Coronazeiten

Auch in der Pfarrei St. Laurentius in Schwemlingen müssen in der aktuellen Lage besondere Konsequenzen gezogen werden, um eine funktionierende Kirchenmusik über die Zeit des Ausnahmezustandes zu retten. Aus dem katholischen Kirchenchor Schwemlingen hat sich eine kleine Kernzelle gebildet, die zur Zeit stellvertretend für den ganzen Chor singt.

Sowohl der Organist Francesco Bernasconi als auch der Chorleiter Bernhard Haupenthal, Bass, bringen je eine weibliche Partnerin, Anna, Sopran, bzw. Monika, Tenor mit. Dazu gesellen sich Ruth Groß, Sopran, und Christine Tkany, Alt. Somit sind alle Stimmlagen des gemischten Chores besetzt. Die besondere Akustik der kleinen Dorfkirche in Schwemlingen macht es möglich, mit diesen wenigen Sängern den Kirchenraum zu füllen. Der Anfang wurde gemacht mit Mozarts Orgelsolomesse am 10. Mai und Joseph Haydns kleiner Orgelsolomesse am 17. Mai. Dazu erklangen im Marienmonat Mai verschiedene Marienmotetten neben anderen Gesängen.

An Pfingsten stehen hauptsächlich Kompositionen mit dem Thema Heiliger Geist auf dem Programm. Dazu erklingen Auszüge von Mozarts Frühwerk Missa Brevis in G, auch genannt Pastoralmesse.

Herzliche Einladung!