Unsere Chöre

Kirchenchor „Cäcilia“ Hilbringen
Viel älter als der älteste Hilbringer Bürger, nämlich 181 Jahre, ist der Kirchenchor „Cäcilia“ Hilbringen. Er wurde 1838 gegründet und singt seitdem zur Ehre Gottes und zur Freude der Kirchenbesucher in Hilbringen, aber auch auswärts. Natürlich ist die musikalische Gestaltung der Liturgie das Hauptanliegen des Chores, aber auch für Kirchenkonzerte und weltliche Auftritte proben die z.Zt. 27 Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores. Dazu treffen sie sich dienstags von 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr im Jugendheim in Hilbringen. Wer das Singen liebt, und die Gemeinschaft, kann gerne einmal zum „Schnuppern“ in die Proben kommen und vielleicht als neues Mitglied bleiben. Natürlich wird neben dem Singen, um das Vereinsleben zu fördern, auch gerne gefeiert, wie z.B. beim Cäcilienabend oder dem jährlichen Grillfest, bei dem auch die Partner eingeladen sind. Ausflüge und Wanderungen runden das „Freizeitangebot“ des Chores ab. Nach über 40 Jahren unter der Leitung von Dekanatskantor Ulrich Kreiter hat am 1. Juni 2019 Dekanatskantor Francesco Bernasconi den Kirchenchor „Cäcilia“ Hilbringen übernommen und so gilt auch in Zukunft, was der verstorbene Pastor Walter Schmitt in der Festschrift zum 150jährigen Jubiläum des Chores 1988 schrieb: „Das Höchste muss man singen, weil man’s nicht sagen kann.“

Jugendchor ‚Querbeet‘
Für nur wenige Formationen ist der Ausspruch „der Name ist Programm“ so zutreffend, wie für den Jugendchor ‚Querbeet‘. Zurzeit engagieren sich circa 20-25 Sängerinnen und Sänger in unserem Jugendchor und haben über die Jahrzehnte hinweg ein breites Repertoire von klassischer Chor- und Kirchenliteratur, über Neues geistliches Lied, bis hin zu modernen und weltlichen Stücken erarbeitet. Als Bindeglied zwischen Kinderchor und Kirchenchor, begeistert die Formation seit nunmehr 25 Jahren Kirchen- und Konzertbesucher mit anspruchsvoller Musik. Gegründet wurde der Jugendchor ‚Querbeet‘ im März 1995 vom damaligen Organisten und Dekanatskantor Ulli Kreiter mit anfangs 11 Sängerinnen und Sängern, welche trotz der geringen Zahl bereits vierstimmig sangen. Dass dieser Chor bereits damals schon Potenzial hatte, bewies er nur ein Jahr nach seiner Gründung, als er bei der Uraufführung des Musicals ‚Daniel‘ von Thomas Gabriel in Trier involviert wurde. Auf dem Weltjugendtag 1997 in Paris wurde dieses Werk wiederum mit der Unterstützung des Jugendchores aufgeführt. Weitere Musical-Aufführungen sollten in den kommenden Jahren folgen (1998 Jona; 2001 Josef; 2009 König David). Auch in Sachen Wettbewerb konnte sich der Chor im Saarland behaupten. So zum Beispiel beim SR-Jugendchorwettbewerb 2001 bei dem er den 1. Platz belegte und die Konkurrenz weit zurückließ. Neben der Gestaltung von unzähligen Messen, Hochzeiten und Festgottesdiensten in der Gemeinde Hilbringen, war der Chor mit seinen Sängerinnen und Sängern immer auch an den Projekten des Dekanatschores maßgeblich beteiligt (2003 u. 2013 Emmaus; 2006 u. 2017 Gregorianik & Jazz; 2008 Simeon). Mit dem Kirchenchor Cäcilia und dem Kinderchor ‚Die Kettensegen‘ wurden über die Jahre hinweg Konzerte zum Advent oder zur Fastenzeit organisiert und durchgeführt. Zum 120-jährigen Konsekrationsfest der Pfarrkirche 2013 wurde die Widor-Messe in fis-moll zusammen mit dem Kirchenchor aufgeführt. Seit der Etablierung der ‚Nacht der offenen Kirche‘ ist der Chor gern gesehener Gast, auch über die Grenzen der eigenen Pfarrgemeinde hinweg (2015 u. 2017 Hilbringen; 2018 Besseringen; 2019 Hemmersdorf). Wer nun nach der Aufführung der ganzen musikalischen Leistungen des Jungendchores denkt, dass hier kein Platz für sonstige Aktivitäten ist, der irrt gewaltig. Neben gemütlichen Eis-Essen und Wanderungen im Sommer oder Kegeln im Winter, sind allen Chormitgliedern mit Sicherheit die vielen Freizeiten des Chores unvergesslich, vor allem die im kleinen Städtchen Oppenau im Schwarzwald! Nach dem Eintritt in den wohlverdienten Ruhestand von Ulli Kreiter wurde der Chor interimsweise von 2018-2019 durch Louisa Maas geführt. Seit Juni 2019 steht der Chor unter der Führung unseres neuen Dekanatskantor Francesco Bernasconi. In diesem Jahr besteht der Chor ein viertel Jahrhundert und hierbei stechen die alle 5 Jahre stattfindenden Jubiläen heraus, an denen der Chor immer mit einem tollen Konzert aufgewartet hat. So auch in diesem Jahr, welches vom Chor zum Festjahr ausgerufen wurde. Auf die Aktivitäten im Jahr 2020 darf man also gespannt sein.

Katholischer Kirchenchor Mechern
Der Kirchenchor Mechern wurde 1947 als gemischter Chor gegründet, reduziert sich jedoch in den 50er Jahren auf einen reinen Männerchor. Erst seit 1972, als die Mecherner Kirche nach einer größeren Baumaßnahme wieder eröffnet wurde, besteht auch wieder der gemischte Chor. Der Chor singt sowohl zu kirchlichen als auch zu weltlichen Anlässen und leistet so seinen Beitrag zur Mitgestaltung des kulturellen Lebens in Mechern und Umgebung. Fast 50 Jahre lang – bis Ende 1995 – wurde der Chor von Karl Siebenborn musikalisch geführt. Als er aus gesundheitlichen Gründen den Taktstock niederlegte, übernahmen zunächst Markus Stein, dann Karl-Heinz Schwarz und seit Sommer 2004 Waltraud Krompholtz die Chorleitung. Die Mitgliederzahl ist in den letzten Jahren ständig geschrumpft; wie in vielen Chören fehlt der Nachwuchs. Derzeit zählt der Chor nur noch 18 aktive und 17 inaktive Mitglieder. Neue Sängerinnen und Sänger sind ganz herzlich willkommen. Wir laden zum Mitsingen ein und würden uns sehr freuen, wenn Interessierte bei einer Chorprobe, die jeden Mittwoch um 20 Uhr im Vereinshaus Mechern stattfindet, reinschnuppern und sich dem Kirchenchor anschließen würden.

Katholischer Kirchenchor Schwemlingen
Der Chor besteht seit 1908. Er bestreitet pro Jahr ca. 15 Auftritte, dabei 3 – 4 mit Orchesterbegleitung. Gesangssolopartien sowie Instrumentalbegleitung werden zum größten Teil von eigenen Leuten übernommen. Der jetzige Chorleiter Bernhard Haupenthal leitet den Chor seit 42 Jahren.