Firmvorbereitung 2021

Liebe Firmlinge,

Am Donnerstag, 08.10.2020 trafen sich unsre Firmbegeleiterinnen und -begleiter zusammen mit Pastor Peter Frey im Jugendheim in Hilbringen zu einem ersten gemeinsamen Gespräch. Nach einer kleinen Kennenlernrunde wurde das Firmkonzept vorgestellt und besprochen.

Folgendes Programm ist für unsere Firmbewerberinnen und -bewerber vorgesehen:
Dienstag, 27.10.2020,18.00 Uhr – 19.30 Uhr – Treffen in der Pfarrkirche Hilbringen zum Neustart.
Sonntag, 15.11.2020, 14.00 Uhr – Besinnungsnachmittag: „Dein Weg zählt“.
Donnerstag, 10.12.2020, 18.00 Uhr19.30 Uhr – Vorbereitung des Friedenslicht-Gottesdienstes, Pfarrkirche Hilbringen.
Samstag, 19.12.2020 – Friedenslicht-Gottesdienst.


Samstag, 02.01.2021 und 03.01.2021
Aussendungs-Gottesdienst der Sternsinger in den Kirchen.
Dienstag, 05.01.2021, 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr – Organisations-Treffen Sternsinger.
Samstag, 09.01.2021 – Durchführung der Sternsinger-Aktion.

Zwei Termine zur Vorbereitung der Firmung werden noch bekannt gegeben. Die Firmung wird voraussichtlich im Februar 2021 sein.

Zu unserem Vorbereitungsteam gehören folgende Personen:

Pastor Peter Frey, Wolfgang Wonner, Annalena Zenner, Hannah Coassin, Anna Thieser, Elena Wonner und Tobias Britz.
Wir freuen uns auf eine spannende Vorbereitung mit unseren Jugendlichen.

Hilbringen, 19.10.2020

Liebe Firmlinge,

der Firmtermin am 12.09.2020 ist offiziell vom Bistum Trier aufgehoben.  Sobald ein neuer Termin seitens des Bischofs feststeht, werden wir Euch informieren. Somit haben wir für die Firmvorbereitung Zeit gewonnen.

Euer Pastor Peter Frey

mit der Firmbegleiterin Annalena Zenner und dem Firmbegleiter Wolfgang Wonner


Liebe Firmlinge,

am Freitag, 08.05.2020 findet ein virtueller Jugendgottesdienst der Kath. Jugend in Dillingen statt. Wenn Ihr den unten angegeben Link anklickt, könnt ihr den Gottesdienst mitfeiern: https://www.katholische-jugend-dillingen.de/meet-greet/

Liebe Grüße Pastor Peter Frey

Liebe Firmlinge,

leider kann die Vorbereitung nicht so anlaufen, wie wir es geplant haben. Sobald neue Termine angesetzt werden können, werden wir Euch informieren.  Bis dahin findet ihr in unregelmäßigen Abständen auf dieser Seite Anregungen und Gedanken zur Firmung.

Herzliche Grüße

Euer Pastor Peter Frey mit denFirmbegleitern Annalena Zenner und Wolfgang Wonner

Wichtige Info! – Hilbringen, 22.04.2020

Liebe Firmlinge,

am Samstag, 02.Mai 2020 sollte unser Jugendtag in Trier sein. Das ist jetzt mit Corona nicht möglich. Die Katholische Jugend in Dillingen hat unter folgendem Link https://www.katholische-jugend-dillingen.de/jugendtag-am-2-mai  einen virtuellen Jugendtag entwickelt. Der Jugendtag ist Teil Eurer Firmvorbereitung, daher bitten wir Euch, sich anzumelden.  Wir sind auf Eure Rückmeldungen gespannt.

Euer Firmvorbereitungsteam                                                                                                               Pastor Peter Frey, Annalena Zenner und Wolfgang Wonner

Die 7 Gaben des Geistes gehen auf den Propheten Jesaja zurück.

Die 7 Gaben des Heiligen Geistes gehören zum festen Bestandteil jeder Firmvorbereitung.

Die 7 Gaben des Heiligen Geistes gehören zum festen Bestandteil einer jeden Firmvorbereitung. Firmbegleiter stehen jedoch oft vor dem Problem, wie sie dieses Thema den Jugendlichen näherbringen sollen, ohne dass es bei einer reinen schulischen Wissensvermittlung oder beim Auswendiglernen aller sieben Begriffe bliebe. Mal ganz am Rande: Können Sie alle 7 Gaben des Heiligen Geistes problemlos aufzählen?

Es sind die Gaben der Weisheit, der Einsicht, des Rates, der Erkenntnis, der Stärke, der Frömmigkeit und der Gottesfurcht.

Was haben die 7 Gaben des Heiligen Geistes mit meinem Leben zu tun?

Nicht nur bei Jugendlichen stellt sich gleich die Frage, was dieser scheinbar abstrakte Punkt mit ihrem Leben eigentlich zu tun hat. Daher ist es sinnvoll, sich zu überlegen, wie wir die jungen Menschen in ihrer konkreten Lebenssituation und ihren Problemen „abholen“ und zeigen, dass die Frage nach einer gelungenen Lebensgestaltung eigentlich den Hauptpunkt der sieben Gaben darstellt.

Ich möchte mich mit den einzelnen 7 Gaben des Heiligen Geistes befassen und einige Impulse geben, wie man sich bei der Firmvorbereitung (aber auch für sich selbst) diesen Punkten nähern kann. Im Vordergrund werden einige wichtige Gedanken zu den einzelnen Gaben stehen, ich bringe aber auch Beispiele dafür an, wie man die einzelnen Themenbereiche methodisch, also „spielerisch“ aufarbeiten und somit bei der Firmvorbereitung ausprobieren kann.

Was die 7 Gaben des Heiligen Geistes bedeuten?

Die 7 Gaben des Geistes gehen auf den Propheten Jesaja zurück. Im Kapitel 11 verheißt er angesichts der zahlreichen Könige des Volkes Israel („aus dem Hause Davids“), die schwach waren, ihre Macht missbrauchten und sich von Gott abwandten, das Kommen des Messias. Dieser neue König sollte die Beziehung zwischen Gott und seinem auserwählten Volk wiederherstellen. Das Volk Israel sehnte sich nach der Stärkung dieses Bundes. Die Könige David und Salomo waren das Vorbild von starken, klugen und gläubigen Königen.

Der von Jesaja angekündigte Messias sollte aus dem Hause Davids stammen, also an diese herrlichen Zeiten anknüpfen. Jesaja nennt den Vater des Königs David, Isai, auf den dieses Geschlecht zurückgeht. Die einleitenden Worte: „Doch aus dem Baumstumpf Isais wächst ein Reis hervor, / ein junger Trieb aus seinen Wurzeln bringt Frucht“ (Jes 11,1) kennen wir aus den Lesungen, die in der katholischen Kirche üblicherweise im Advent vorgetragen werden.

Von 6 zu 7 Gaben des Heiligen Geistes

Der angekündigte Messias wird vom Geist Gottes, also vom Heiligen Geist, bestärkt. Jesaja nennt sechs Gaben, die paarweise erscheinen und drei unterschiedliche Aspekte beleuchten:

  1. Weisheit und Einsicht: Diese Eigenschaften beziehen sich auf die menschlichen Charakterstärken des Königs;
  2. Rat und Kraft: Diese Eigenschaften zeichnen die Amtsführung des Königs aus;
  3. Erkenntnis und Furcht des Herrn („Gottesfurcht“): Diese Eigenschaften verweisen auf die religiöse Haltung, die Beziehung zu Gott

In den späteren Bibelübersetzungen wurde auch eine 7. Gabe, die Frömmigkeit, hinzugefügt, woraus sich in der katholischen Theologie die Lehre von den 7 Gaben des Heiligen Geistes entwickelt hatte.

Verbindung zwischen uns und Gott

Was heißt das nun? Der Heilige Geist wirkt nicht nur im Messias, sondern in jedem Menschen, der an Gott glaubt und sein Leben so gestaltet, dass Gott darin einen zentralen Platz einnehmen kann. Da wir nicht unfehlbar und perfekt sind, können wir nicht aus eigener Kraft zu Gott gelangen, sondern wir können darauf vertrauen, dass er uns dabei stärkt. Daher glauben wir, dass der Heilige Geist eine Verbindung zwischen uns und Gott ist und uns dauerhaft mit Eigenschaften ausstattet, die unsere Persönlichkeit im positiven Sinne verändern. Diese Eigenschaften, die uns prägen und uns bekräftigen, nennen wir „Gaben des Geistes“.

erstellt von: Gregor Ploch

Eine erste Anregung zum Beten:

Das „vater unser“ einmal anders:

«Unterbrich mich nicht, ich bete!»

»Vater unser im Himmel.«

»Ja?«

»Unterbrich mich nicht! Ich bete.«

»Aber du hast mich doch angesprochen!«

»Ich dich angesprochen? Äh…nein, eigentlich nicht. Das beten wir eben so: Vater unser im Himmel.«

»Da – schon wieder! Du rufst mich an, um ein Gespräch zu beginnen, oder? Also, worum geht’s?«

»Geheiligt werde dein Name…«

»Meinst du das ernst?«

»Was soll ich ernst meinen?«

»Ob du meinen Namen wirklich heiligen willst. Was bedeutet das denn?«

»Es bedeutet…es bedeutet…meine Güte, ich weiß nicht, was es bedeutet. Woher soll ich das wissen?«

»Es bedeutet, dass du mich ehren willst, dass ich dir einzigartig wichtig bin, dass dir mein Name wertvoll ist.«

»Aha. Hm. Ja, das verstehe ich… Dein Reich komme, dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auch auf Erden…«

»Tust du was dafür?«

»Dass dein Wille geschieht? Natürlich! Ich bete doch! Außerdem gebe ich Geld für die Mission, für die Armen, für Misereor und für Brot für die Welt.«

»Ich will mehr. Dass dein Leben in Ordnung kommt. Dass deine Angewohnheiten, mit denen du anderen auf die Nerven gehst, verschwinden, dass du von anderen her und hin anders denken lernst. Dass allen Menschen geholfen werde und Du von mir erzählst, auch deinen Kolleginnen und Mitarbeiterinnen. Ich will, dass Kranke geheilt, Hungernde gespeist, Trauernde getröstet und Gefangene befreit werden, denn alles, was du diesen Leuten tust, tust du doch für mich!«

»Warum hältst du das ausgerechnet mir vor!? Was meinst du, wieviele steinreiche Heuchler in den Kirchen sitzen. Schau die doch an!«

»Entschuldige. Ich dachte, du betest wirklich darum, dass mein Herrschaftsbereich kommt und mein Wille geschieht. Das fängt nämlich ganz persönlich bei dem an, der darum bittet. Erst wenn du dasselbe willst wie ich, kannst du eine Botschafterin meines Reiches sein.«

»Das leuchtet mir ein. Kann ich jetzt mal weiter beten? Unser tägliches Brot gib uns heute…«

»Du hast Übergewicht, meine Liebe! Deine Bitte schließt die Verpflichtung ein, etwas dafür zu tun, dass die Millionen Hungernden dieser Welt ihr tägliches

Brot bekommen. Und außerdem – es gibt auch noch anderes Brot.«

»Du meinst das Brot, das die in der Kirche verteilen?«

»Ja, zum Beispiel. Du bittest darum, aber Du willst es gar nicht; sonst wärst Du letzten Sonntag gekommen. Dieses Brot ist mein Sohn, der dir helfen wird.«

»Helfen? Wobei? Mir geht’s doch ganz gut…«

»Ja? Dann bete doch noch eine Bitte weiter…«

»Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern…«

»Und Thomas?«

»Thomas? Jetzt fang‘ du auch noch von dem an! Du weißt doch, dass er mich öffentlich blamiert, dass er mir jedesmal dermaßen überheblich entgegentritt, dass ich schon wütend bin, bevor er seine herablassenden Bemerkungen gemacht hat. Und das weiß er auch! Er lässt meine Meinung nicht gelten – nur das, was er sagt, ist richtig, dieser Typ hat…«

»Ich weiß, ich weiß. Und dein Gebet?«

»Ich meinte es nicht so.«

»Du bist wenigstens ehrlich. Macht dir das eigentlich Spaß, mit so viel Bitterkeit und Abneigung herumzulaufen?«

»Es macht mich krank.«

»Ich will dich heilen. Vergib‘ Thomas, so wie ich Dir vergebe. Dann sind Überheblichkeit und Hass die Sünden von Thomas und nicht deine. Vielleicht verlierst du Geld, ganz sicher verlierst du ein Stück Ansehen, aber es wird dir Frieden ins Herz bringen.«

»Hm. Ich weiß nicht, ob ich mich dazu überwinden kann.«

»Ich helfe dir dabei, ich schenke Dir Kraft und Nahrung. Durch das Brot meines Sohnes.«

»Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen…«

»Nichts lieber als das! Meide bitte Personen oder Situationen, in denen du versucht wirst.«

»Wie meinst du das?«

»Du kennst doch deine schwachen Punkte! Unverbindlichkeit, Finanzverhalten, Sexualität, Aggression, Erziehung. Gib dem Versucher keine Chance!«

»Ich glaube, das ist das schwierigste Vaterunser, das ich je gebetet habe. Aber es hat zum ersten Mal was mit meinem Leben zu tun.«

»Schön. Wir kommen vorwärts. Bete ruhig zu Ende.«

»Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.«

»Weißt du, was ich herrlich finde? Wenn Menschen wie du anfangen, mich ernst zu nehmen, aufrichtig zubeten, mir nachzufolgen und dann das zu tun, was mein Wille ist. Wenn sie merken, dass ihr Wirken für das Kommen meines Reiches sie letztlich selbst glücklich macht.«

Nach einer Idee von Clyde Lee Herring

Hier findet Ihr alle wichtigen Informationen zur Firmvorbereitung 2020. Diese Seite wird ständig aktuell gehalten, also schaut häufiger vorbei. Eine Übersicht über alle Termine findet Ihr am Ende dieser Seite.

Nächster Termin: 2. Mai 2020, Jugendtag in Trier

Die Jugendtage in Trier am 02. und 03.05.2020 wurden wegen des Corona-Virus abgesagt. Der gezahlte Eigenbeitrag wird selbstverständlich erstattet. Weitere Infos später!

Unser Weg zur Firmung

Zu den hier gelisteten Terminen kommen noch weitere für ein soziales Projekt. Näheres dazu folgt.

Sa, 16.05.20 oder Sa, 27.06.20
15:00 Uhr – ca. 21:00 Uhr
Jugendtag im Jugendheim Hilbringen
(Ihr sucht euch einen der beiden Termine aus)

Fr, 21.08.20
ab 18:00 Uhr
spirituelle Wanderung über den Nackberg
Treffpunkt: Jugendheim Hilbringen

Fr, 04.09.20
19:00 Uhr
Bußgottesdienst in der Pfarrkirche Hilbringen

Fr, 11.09.20
18:00 Uhr
Generalprobe zur Firmung in der Pfarrkirche Hilbringen

Sa, 12.09.20
18:00 Uhr
Firmung in der Pfarrkirche Hilbringen